Samsung: Das Smartphone wird zur Konsole – Mit dem Game Pad

Durch Smartphones wurde das mobile Spielen revolutioniert. Statt portable Konsolen wie die PSP oder dem Nintendo DS mit sich rum zu tragen reicht heutzutage schon ein Smartphone aus.

Allerdings wird es bei etwas komplexeren Spielen problematisch mit der Sicht auf das Display, welches durch die Finger verdeckt wird. Dann wünscht man sich einen Controller. Und genau dann kommt Samsung mit seinem neuen Game Pad ins Spiel.

Das Game Pad verfügt über ein Steuerkreuz, zwei Analogsticks, zwei Schultertasten und einem Start- und Select-Button. Die Aufteilung der Tasten ist ziemlich identisch mit dem Controller der XBOX.

Ein Problem an dem Game Pad ist, dass er nach hinten kippt, sobald man ein Smartphone mit einer Größe von 4 Zoll befestigt. Das Game Pad ist nicht ausbalanciert. Lediglich bei Smartphones, deren Display kleiner als 4 Zoll ist, kippt er nicht nach hinten.

Samsung Galaxy Gear: Neues Modell ohne Android

Neben dem Galaxy S5 will Samsung nächste Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona (Beginn 24. Februar) auch die neue Generation seiner Smartwatch „Galaxy Gear“ vorstellen; Gerüchten zufolge wohl aber ohne Android.

Ursprung der Galaxy Gear

Vor knapp einem halben Jahr hat Samsung die erste Generation seiner Smartwatch auf IFA 2013 vorgestellt. Samsung konnte jedoch nicht mit seiner ersten Smartwatch überzeugen. Einige der Kritikpunkte dafür waren die schwache Akku-Leistung und die Anbindung an zu wenig Samsung-Geräte. Einige der Kritikpunkte hat Samsung in der Zwischenzeit mit Updates beheben können.

Dies soll sich mit der zweiten Generation der Galaxy Gear ändern. Statt Android wird Samsung voraussichtlich Tizen als Betriebssystem benutzen. Tizen ist ein Betriebssystem, das speziell für mobile Endgeräte konzipiert wurde. Durch Tizen hat Samsung für seine Galaxy Gear eine Alternative zu Google’s Android OS.